Herz, Umwelt
Schreibe einen Kommentar

Projekt: Loslassen – Nachhaltige Weihnachtsgeschenke

Was wünscht man sich zu Weihnachten, wenn man gerade dabei ist, möglichst viele Gegenstände loszuwerden?

Zugegeben, dieser Beitrag kommt ein wenig spät. Weihnachten steht quasi schon in der Tür, nicht mehr davor. Du wirst unsere Tipps aber garantiert auch 2015 gut gebrauchen können. Der nächste Anlass (Geburtstag, Weihnachten, Hochzeit, Scheidung, etc.) kommt bestimmt!

Je näher Weihnachten kam, desto unruhiger wurde ich. Seit Monaten versuche ich, Dinge loszuwerden, statt neue anzuhäufen – doch am Jahresende erwartet mich die unvermeidliche Frage danach, was ich mir wünsche. Lange habe ich überlegt, was man sich denn noch sinnvollerweise wünschen kann, wenn man eigentlich gerade dabei ist, sich möglichst vieler Gegenstände zu entledigen. Heraus kam die folgende Liste – vielleicht hilft sie Dir auch, wenn Du einmal nicht weißt, was Du Dir wünschen sollst.

9 Tipps für nachhaltigeres Schenken

  1. Diszipliniere Dich.
  2. Schreib Dir im Laufe der Monate alle größeren und kleineren Wünsche, die Du Dir nicht gerade beim Wocheneinkauf selbst erfüllst, auf eine Liste. Du weißt doch, wann Weihnachten ansteht und Du kannst Dich mit Sicherheit an Dein Geburtsdatum erinnern (falls nicht, hilft ein Blick in den Personalausweis – oder frag Deine Mama). Das erfordert ein bisschen Disziplin, da Du vielleicht versucht sein magst, Dir direkt vor Wintereinbruch eine neue Mütze zu bestellen. Oder gestreifte Socken. Falls Du’s aber durchhältst und Deinen Lieben dann Deine Wünsche mitteilst, ist nachher die Freude größer – und Du bekommst Dinge, die Du wirklich brauchst.

  3. Lass Dir helfen.
  4. Braucht Dein Bad mal einen neuen Anstrich? Brauchst Du Hilfe bei Deiner Bewerbung? Hängt eine Küchentür aus den Angeln, aber Dir fehlt die rechte Hand, um das zu reparieren? Wünsch es Dir doch von denen, die es können! Am besten vereinbart Ihr ein festes Datum, damit es nicht bloß bei einem Gutschein bleibt, der in Deiner Schublade verwittert.

  5. Wünsch Dir Zeit.
  6. Wünsche Dir von den Menschen, die Du selten siehst (vorzugsweise von denen, die Du gerne öfters als einmal im Jahr um Dich hättest) etwas gemeinsame Zeit. Zum Beispiel einen gemeinsamen Kurztrip übers Wochenende, ein Saunabesuch, usw. Es reicht dazu, wenn sie ihren eigenen Trip finanzieren können – hier geht es schlicht um Quality Time (verzeiht das Denglisch).

  7. Lass Dich kultivieren.
  8. Karten fürs Theater, die Oper oder eine besondere Ausstellung in einem Museum – ein bisschen Kultur schadet Dir nicht, Du hast hinterher nichts rumliegen (es sei denn, Du möchtest das papierne Beweismittel anschließend archivieren) und Du bekommst etwas, was Du Dir nicht leisten kannst oder was Du gerne vor Dir her schiebst. Wem das zuviel Kultur ist: Abrocken geht auch. Festival- oder Konzertkarten sind auch schöne Geschenke.

  9. Erleb mal was.
  10. Auch Erlebnisse kann man sich schenken lassen. Bungeejumping, Klettern gehen, mal mit einem Traktor oder Gabelstapler fahren…

  11. Dein Lieblings…
  12. Deinen Lieblingskuchen, Dein Lieblingsessen, etc. – you get the idea. Muss nicht immer Mutti machen, andere können das vielleicht auch.

  13. Sammle für Dein Vorhaben.
  14. Du planst Deine Weltreise? Lass Dich finanziell bei Deinen großen Wünschen unterstützen, damit Du Deinem Vorhaben näher kommst. Formuliere einen realistischen Wunsch, den Du Dir in absehbarer Zeit selbst leisten kannst, sonst riskierst Du, dass die gut gemeinten Geldgeschenke im Alltag untergehen.

  15. Sammle für den guten Zweck.
  16. Gibt es Organisationen oder Projekte, die Du gern unterstützen würdest, doch Dir fehlt das Kleingeld? Wünsch Dir von Deinen Lieben direkte Spenden an Deine Lieblingsprojekte, anstatt Dir etwas zu schenken.

  17. Nichts.

Für die ganz harten Minimalisten_innen unter Euch: Einfach nichts wünschen. Die gemeinsame Zeit mit den Lieben stressfrei genießen und einfach mal zufrieden sein.

Keine Angst vor großen Wünschen

Neue Waschmaschine? Bahnkarte? Yacht? ;) Du magst vielleicht denken, die meisten Leute können sich nicht leisten, Dir einfach eine neue Waschmaschine zu schenken. Aber vielleicht haben sie eine Idee, die Dir helfen könnte. Vielleicht legen Deine Lieben zusammen, damit Du Dir die Waschmaschine leisten kannst. Oder sie kennen jemanden, der eine gute gebrauchte Waschmaschine zu verkaufen hat, die gerade noch ins Budget passt. Oder sie kennen jemanden, der Ersatzteile für Deine alte Waschmaschine günstig abzugeben hat. Wichtig ist einfach, dass Du Deinen Wunsch äußerst.

Quellen für nachhaltige Geschenke

Wenn unsere Tipps alle nicht helfen – unter den folgenden Links findest Du Ideen für nachhaltiges Schenken, DIY-Tipps und zu guter Letzt einen Shop für nachhaltige Geschenke:

Kennt Ihr noch weitere Links für nachhaltige Geschenke? Oder habt Ihr noch weitere Tipps, die wir unserer Liste hinzufügen könnten? Was wünscht Ihr Euch zu Weihnachten? (Was Ihr schenkt, fragen wir lieber erst hinterher ;) ).

Wie hat Dir unser Artikel gefallen?

Sei nett und teile!Share on Google+Tweet about this on TwitterShare on Facebook

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>